Über

Wohnen am See Ambulant betreute Wohngemeinschaft für 12 Menschen mit Demenz

Erdgeschoss

 

Im Erdgeschoss befindet sich die große Wohnküche der Wohngemeinschaft

Die Bewohner begehen das Haus bequem über den umfriedeten Innenhof welcher vollständig gepflastert und berrierefrei angelegt ist. Direkt am Eingangsreich befindet sich eine große Überdachung, welche an schönen Tagen zum verweilen einlädt. Die privaten Zimmer im Erdgeschoß verfügen teilweise über Fenstertüren zum Innenhof. Im Erdgeschoss befinden sich 6 Bewohnerzimmer mit einer Größe zwischen ca.14 und 17 qm.

 

Die gemeinschaftliche Wohnküche soll der Mittelpunkt des Alltagslebens in der WG sein. Der gesamte Raum ist mit hellem Holz ausgestattett, die Wände sind in freundlichen Farben gehalten. Das ist der Bereich der Wohngemeinschaft, in welchem zusammen mit den Bewohnern das Essen zubereitet und gemeinsam gegessen wird. Die Einrichtung ist zweckmäßig auf die Bedürfnisse der Bewohner abgestimmt. Aktivitäten wie gemeinsames singen, spielen und fernsehen finden ebenfalls hier statt.

 

Haltegriffe an den Wänden der Gemeinschaftsbereiche sorgen für Sicherheit, größtmögliche Mobilität und Eigenständigkeit.

 

 

Untergeschoss

 

Hier befindet sich der Vorrats-, Wasch- und Gästebereich der WG

Neben einem Vorratsraum befindet sich im Untergeschoß eine Waschküche mit Anschlüssen für verschiedene Geräte, Waschmaschine und Trockner. Außerdem ist ein Hauswirtschaftsraum bzw. Wäsche- und Bügelzimmer vorhanden.

Für Gäste der Wohngemeinschaft steht ein großes Gästezimmer mit eigenem Badezimmer bereit. Dort können z. B. Angehörige von Bewohnern, in Absprache mit dem Gremium der Angehörigen und Betreuer, übernachten.

Ein weiterer Raum mit einer Fläche von etwa 30 qm, steht für Aktivitäten der Wohngemeinschaft zur Verfügung. Hier können z.B. Familienfeiern im privaten Kreis stattfinden oder das Angehörigen-Gremium seine regelmäßigen Besprechungen durchführen, ohne den Tagesablauf der Bewohner zu stören.

Dachgeschoss

 

Im lichtdurchfluteten Dachgeschoss finden weitere 6 Bewohner ihr kleines, privates Reich

Die privaten Zimmer haben hier jeweils ein Größe von etwa 15 qm. Das Dachgeschoss wird durch das bequem zu begehende, mit beidseitigen Handläufen ausgestattete, Treppenhaus erreicht. Zusätzlich steht den Bewohnern ein Personenaufzug zur Verfügung. Im Dachgeschoss befindet sich ein weiterer Aufenthaltsraum mit Fernseher und Sitzgelegenheiten. Dieser Raum soll ebenfalls von allen Bewohnern des Hauses genutzt werden. Die sanitären Einrichtungen der Wohnbereiche erfüllen die Anforderung von Menschen mit Behinderung. Die Bäder sind in freundlichen Farben gehalten. Sicherheitsarmaturen, Haltgriffe und rutschhemmende Fliesen sind weitere, wichtige Bestandteile des Sicherheitskonzepts.

 

 

 

Vermietung:

 

Die Vermietung erfolgt direkt durch die Initiatoren der Wohngemeinschaft und Eigentümer des Gebäudes. Mit jedem der maximal 12 Bewohner wird ein eigener Mietvertrag geschlossen. Die Mietkosten variieren geringfügig je nach Zimmergröße. Die Gesamtkosten setzen sich zusammen aus

 

  • Miete
  • Nebenkosten wie Heizung, Strom etc.
  • Haushaltsgeld
  • Betreuung im Alltag
  • Pflegeleistung nach Pflegestufe

     

Die Gesamtkosten bzw. Zuzahlungen liegen regelmäßig weit unter denen, welche für einen entsprechenden Heim- oder Pflegeplatz in einer Einrichtung der großen regionalen Träger anfallen.

 

Anfragen zur Vermietung:

 

Sandra Zottmann

Gänsgasse 23

91174 Spalt

Tel: 09175 90 68 51

Email:

beratung@wg-wohnen-am-see.de

Alltagsbetreuung und Pflege

 

 

Grundsätzlich hat in einer ambulant betreuten Wohngemeinschaft für Menschen mit Demenz, jeder Bewohner das Recht, seinen Pflegedienst selbst zu wählen. In der Regel ist es aber so, dass sich die Wohngemeinschaft auf einen gemeinsamen Dienstleister einigt. Hierdurch wird ein Höchstmaß an Alltagsqualität und Zuwendung für alle Bewohner erreicht.

 

Das Gremium der Selbstbestimmung, bestehend aus Angehörigen und Betreuer, hat sich für das Haus "Wohnen am See" darauf geeinigt, mit einem Pflegedienst eine Rahmenvereinbarungen zu erarbeiten.

 

Die für Alltagsbetreuung und Pflege notwendigen Dienstleistungen sind Vertrags-grundlage. Umfang der Leistungen, sowie deren genaue Ausgestaltung, wurden durch das Angehörigen-Gremium im Detail festgelegt und werden nach Bedarf fortlaufend optimiert.

 

Es wird damit eine gleichbleibend hohe, 24 - Stunden - Betreuung für alle Bewohner der WG gewährleistet. Der Organisationsaufwand für Angehörige und Betreuer bleibt auf ein Minimum reduziert.

 

WG - Impressionen

Vorteile

  • Bewohner/Angehörige bestimmen den

Tagesablauf in der Wohngemeinschaft.

  • Selbstbestimmung der Mieter bleibt

erhalten - Offenheit und Transparenz.

  • Pflegedienst ist frei wählbar.
  • WG ist baulich, organisatorisch und

wirtschaftlich selbständig.

  • Max. 12 pflege- und

betreuungsbedürftige Personen.

  • Individuelle Ausgestaltung der Pflege- und Betreuungsleistung in der WG.
  • Kontaktaufnahme mit dem Vermieter.
  • Besichtigung der Räumlichkeiten.
  • Vorstellung der anderen Angehörigen und Mitarbeitern des Pflegedienstes.
  • Besprechung der Kosten und Vertragsdetails.
  • Abschluss Mietvertrag mit dem Vermieter.
  • Abschluss Betreungs- Pflegevertrag mit dem Pflegedienst.
  • Bezug des gemieteten Zimmers und Einrichtung mit eigenen Möbeln des Mieters.

     

Der Weg in die WG